Empfehlungen

Whatsapp-Bestellung


…der Buchhandlung Till Eulenspiegel

 


 

Auf dieser Seite finden Sie die Buchempfehlungen der letzten vier Wochen.

Alle Buchempfehlungen finden Sie in unserem Archiv.

…zum Archiv


…der Buchhandlung Till Eulenspiegel

Windstärke 17


Empfohlen von: Dagmar von Lampe

 aktualisiert: 22.05.2024

Autor: Caroline Wahl
Erschienen: Dumont
Seiten: 253
Preis: 24,00 €

…im Shop ansehen


Nach dem Sensationserfolg "22 Bahnen" legt Caroline Wahl nun die Fortsetzung der Geschichte aus Sicht der kleinen Schwester Ida vor. Ida ist jetzt nicht mehr klein, sondern ungefähr so alt wie …

…weiterlesen

Nach dem Sensationserfolg "22 Bahnen" legt Caroline Wahl nun die Fortsetzung der Geschichte aus Sicht der kleinen Schwester Ida vor. Ida ist jetzt nicht mehr klein, sondern ungefähr so alt wie ihre große Schwester im ersten Buch. Auch sie versucht sich zu finden und zu halten angesichts der schwierigen Bedingungen in dieser Familie. Caroline Wahl überzeugt erneut mit ihrem besonderen zugleich schroffem und weichem Ton.


…und das sagt der Verlag dazu:

Ida hat nichts bei sich außer dem alten, verschrammten Hartschalenkoffer ihrer Mutter, ein paar Lieblingsklamotten und ihrem MacBook, als sie ihr Zuhause verlässt. Es ist wahrscheinlich ein Abschied für immer von der Kleinstadt, in der sie ihr ganzes bisheriges Leben verbracht hat. Im Abschiednehmen ist Ida richtig schlecht; sie hat es vor zwei Monaten nicht einmal auf die Beerdigung ihrer Mutter geschafft. Am Bahnhof sucht sie sich den Zug aus, der am weitesten wegfährt – auf keinen Fall will sie zu ihrer Schwester Tilda nach Hamburg –, und landet auf Rügen. Ohne Plan, nur mit einem großen Klumpen aus Wut, Trauer und Schuld im Bauch, streift sie über die Ostseeinsel. Und trifft schließlich auf Knut, den örtlichen Kneipenbesitzer, und seine Frau Marianne, die Ida kurzerhand bei sich aufnehmen. Zu dritt frühstücken sie jeden Morgen Aufbackbrötchen, den Tag verbringt Ida dann mit Marianne, sie walken gemeinsam durch den Wald oder spielen Skip-Bo, abends arbeitet Ida mit Knut in der »Robbe«. Und sie lernt Leif kennen, der ähnlich versehrt ist wie sie. Auf einmal ist alles ein bisschen leichter, erträglicher in Idas Leben. Bis ihre Welt kurz darauf wieder aus den Angeln gehoben wird.

…im Shop ansehen

Prima facie


Empfohlen von: Dagmar von Lampe

 aktualisiert: 14.05.2024

Autor: Suzie Miller
Erschienen: Kjona
Seiten: 349
Preis: 25,00 €

…im Shop ansehen


Dieses Buch hat ein wenig ansprechendes Cover, lassen Sie sich davon nicht abschrecken, die Geschichte ist nämlich super! Die junge Tessa Enssler kommt aus einer sozial benachteiligten Familie, hat sich aber …

…weiterlesen

Dieses Buch hat ein wenig ansprechendes Cover, lassen Sie sich davon nicht abschrecken, die Geschichte ist nämlich super! Die junge Tessa Enssler kommt aus einer sozial benachteiligten Familie, hat sich aber in London als Strafverteidigerin ganz nach oben gekämpft. Obwohl sie in diesem Job äußerst erfolgreich ist, fühlt sich ihr Leben ständig wie ein Tanz auf der Klinge an. Zu weit auseinander liegen die beiden Pole ihre Existenz. Suzie Miller erzählt äußerst packend von einem sehr wichtigen Thema.


…und das sagt der Verlag dazu:

»Das Gesetz ist dazu da, alle Menschen zu beschützen. Oder?« Tessa Ensler ist die auffälligste unter den jungen Strafverteidiger:innen Londons. Sie entstammt nicht einer jener angesehenen Familien mit old money. Sie hat sich aus einem Klima häuslicher Gewalt befreit und aus der Arbeiter:innenklasse hochgearbeitet. Heute verteidigt sie unter anderem Männer, die wegen sexueller Übergriffe angeklagt sind. Ihre Art, Zeuginnen – die mutmaßlichen Opfer – ins Kreuzverhör zu nehmen, ist legendär und wird zu ihrer Eintrittskarte in den inner circle der Anwaltskammern. Es scheint, als hätte sie es geschafft. Doch dann passiert etwas, das ihren Glauben an das Gesetz tief erschüttert, und sie entscheidet sich, selbst in den Zeug:innenstand zu treten.

…im Shop ansehen

Mein Name ist Estela


Empfohlen von: Dagmar von Lampe

 aktualisiert: 14.05.2024

Autor: Alia Trabucco Zerán
Erschienen: Hanser
Seiten: 240
Preis: 24,00 €

…im Shop ansehen


Der spanische Titel dieses kraftvollen Textes ist "Limpia", was soviel heißt wie : "Die Saubere" oder auch die Aufforderung "Mach sauber, putze!" Hauptfigur ist die junge Estela, das Hausmädchen der Familie, …

…weiterlesen

Der spanische Titel dieses kraftvollen Textes ist "Limpia", was soviel heißt wie : "Die Saubere" oder auch die Aufforderung "Mach sauber, putze!" Hauptfigur ist die junge Estela, das Hausmädchen der Familie, und jetzt kommt sie endlich mal zu Wort! 


…und das sagt der Verlag dazu:

Das Mädchen ist tot, die Haushälterin wird vernommen. Zum ersten Mal hören alle Estela zu. Szene um Szene offenbart sie ein schwindelerregendes Kammerspiel unüberbrückbarer Klassenunterschiede. Sieben Jahre hat Estela im Haus der fremden Familie gelebt, hat tagein, tagaus für sie gesorgt. Die karierte Schürze ist zu einer zweiten Haut geworden, die dünnen Wände ihres Zimmers sind immer näher gerückt. Doch sie ist nicht die einzige Gefangene des Hauses: Im leeren Blick des Mädchens sieht Estela ihre eigene Einsamkeit gespiegelt. Jeder Versuch von Intimität zwischen Angestellter und Kind zerschellt an der ehrgeizigen Mutter und dem autoritären Vater, an der Brutalität der Verhältnisse. Auf engstem Raum ringen vier Menschen ums Überleben und rasen doch unausweichlich auf eine Katastrophe zu.

…im Shop ansehen

Doch das Messer sieht man nicht


Empfohlen von: Dagmar von Lampe

 aktualisiert: 14.05.2024

Autor: I.L. Callis
Erschienen: Emons
Seiten: 348
Preis: 17,00 €

…im Shop ansehen


Ein exzellent geschriebener Krimi aus den goldenen 20ger Jahren in Berlin. Für meinen Geschmack besser und spannender als Kutscher. …

…weiterlesen

Ein exzellent geschriebener Krimi aus den goldenen 20ger Jahren in Berlin. Für meinen Geschmack besser und spannender als Kutscher.


…und das sagt der Verlag dazu:

Berlin, 1927: Anaïs Maar ist jung und schwarz, boxt und schreibt für ein Boulevardblatt. Als sie über eine Reihe von Prostituiertenmorden berichten soll, wittert sie ihre langersehnte Chance auf Anerkennung. Währenddessen tanzen die Berliner auf dem Vulkan – Luxus, Spekulation und nächtliche Exzesse stehen Arbeitslosigkeit, Inflation und menschlichem Elend gegenüber. Anaïs kämpft nicht nur gegen den »Ripper von Berlin«, sondern auch mit den gefährlichen Vorzeichen eines dramatischen Epochenwandels.

…im Shop ansehen

25 letzte Sommer


Empfohlen von: Dagmar von Lampe

 aktualisiert: 14.05.2024

Autor: Stephan Schäfer
Erschienen: Ullstein
Seiten: 170
Preis: 22,00 €

…im Shop ansehen


Eine schlichte Geschichte, die berührt und zum Nachdenken bringt. …

…weiterlesen

Eine schlichte Geschichte, die berührt und zum Nachdenken bringt.


…und das sagt der Verlag dazu:

Am Küchentisch eines alten Bauernhauses treffen zwei Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Erzähler dieser Geschichte führt ein gehetztes Leben, das er als endlose To-do-Liste empfindet; Karl hingegen sortiert Tag für Tag Kartoffeln - und denkt nach. Als Karl seinen Gast mit der Tatsache konfrontiert, dass ihm noch ungefähr 25 Sommer bleiben, beginnen beide ein Gespräch über die großen Fragen des Lebens: Warum verbringen wir so viel Zeit mit unserer Arbeit anstatt mit den Menschen und Dingen, die uns wirklich wichtig sind? Woher nehmen wir den Mut, unsere eigenen Träume zu verwirklichen? Und warum beginnt das richtige Leben oft erst, wenn wir erkennen, dass wir nur eines haben?

…im Shop ansehen

Long Island


Empfohlen von: Michaela Rusch

 aktualisiert: 14.05.2024

Autor: Colm Toibin
Erschienen: Hanser
Seiten: 316
Preis: 26,00 €

…im Shop ansehen


Eine wunderbare Liebesgeschichte! …

…weiterlesen

Eine wunderbare Liebesgeschichte!


…und das sagt der Verlag dazu:

Die neue große Liebesgeschichte von Colm Tóibín, dem Autor des Welterfolges "Brooklyn" Ein Mann und eine Frau treffen sich nach fast zwanzig Jahren wieder – und stehen noch einmal vor der Entscheidung ihres Lebens. Eilis lebt in Long Island mit ihren Kindern und Tony, für den sie ihre Jugendliebe Jim in Irland zurückließ. Als sie erfährt, dass Tony sein uneheliches Kind in der gemeinsamen Familie aufziehen will, bricht sie in ihre Heimat auf. Dort holen sie ihre alten Gefühle ein. Mit atemberaubender Intensität und psychologischer Klarsicht erzählt Tóibín von dem Versteckspiel, das sich zwischen den ehemaligen Liebenden entspinnt. Der neue Roman des Autors von „Brooklyn“ ist ein Meisterwerk der Erkundung widersprüchlichster Gefühle: mitreißend, aufwühlend, unwiderstehlich.

…im Shop ansehen

 


 

Auf dieser Seite finden Sie die Buchempfehlungen der letzten vier Wochen.

Alle Buchempfehlungen finden Sie in unserem Archiv.

…zum Archiv